Ihre Heimat im Westerwald

Das Seniorendorf Stegelchen wurde im Juni 2005 im Städtchen Herdorf eröffnet. Durch seine besondere Bauweise und sein besonders breites Leistungsspektrum ist es bei vielen Herdorfern als zusätzlicher Stadtteil ein fester Bestandteil des täglichen Lebens. Bis zum Ortszentrum mit Geschäften, einer Gaststätte, Post und Bank sind es nur wenige Meter. Durch die äußerst zentrale Lage kann jeder Bewohner am Herdorfer Leben teilhaben.

Ihr neues Zuhause - die Räumlichkeiten

Die Pflegeeinrichtung umfasst drei Wohn- und Pflegebereiche bestehend aus mehreren Bewohnergruppen mit 11 bis 14 Personen. In der Einrichtung gibt es Einzelzimmer mit ca. 26 m² und Doppelzimmer mit über 35 m² Wohnfläche. Alle Zimmer verfügen über eine eigene rollstuhlgerechte Sanitärzelle mit bodengleicher Dusche, Waschbecken mit Spiegel und WC.

Als Grundausstattung werden ein Pflegebett mit Bettleuchte, ein Kleider-Wäscheschrank mit verschließbarem Wertsachenfach, ein Pflegenachttisch, ein Tisch und Polsterstühle bereitgestellt. Diese Grundausstattung kann selbstverständlich mit eigenen Möbeln ergänzt werden, um dem Zimmer eine persönliche Note zu verleihen. Anschlussmöglichkeiten für eigenes Telefon, Fernsehen und Internet sind in jedem Zimmer vorhanden.

Räume zum Leben im Seniorendorf Stegelchen in Herdorf

Jede Wohngruppe im Seniorendorf Stegelchen verfügt über einen eigenen gemütlichen Gemeinschaftsraum. Weiterhin sind in der Wohnanlage verschiedene Räumlichkeiten vorhanden, die Veranstaltungen jeder Art ermöglichen. Besonders stolz sind wir auf unsere eigene Kapelle. Bietet sie doch für besondere Anlässe und unsere regelmäßig stattfindenden Andachten einen ansprechenden Rahmen.

Junge Pflege im Stegelchen

Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Chorea Huntington, Schlaganfall oder Unfall: Wenn junge Menschen plötzlich schwer erkranken, ist nichts mehr wie zuvor. Stellt sich dann zudem heraus, dass eine tägliche Versorgung im häuslichen Umfeld nicht mehr möglich ist, ist die Ratlosigkeit groß, denn klassische Pflegeeinrichtungen sind in der Regel vor allem auf die Bedürfnisse älterer Bewohner eingestellt.
Der barrierefreie, behindertengerechte Neubau bietet ideale Bedingungen, um jungen Pflegebedürftigen ein Zuhause zu geben und ihnen ein weitgehend normales, ihren speziellen Bedürfnissen entsprechendes Leben zu ermöglichen. Zielgruppe der „Jungen Pflege“ sind Erwachsene im Alter von 20 bis 59 Jahren, bei denen ein durch die Pflegeversicherung anerkannter Pflegegrad gemäß SGB XI vorliegt.
Die Basis für das spezialisierte Konzept sind die bereits bestehenden Konzepte in den Bereichen Einrichtung, Pflege und Betreuung. Die räumliche Ausstattung des neuen Komplexes trennt die Wohnbereiche der jungen Pflegebedürftigen von denen der anderen Bewohner. Dazu gehört auch ein separater Eingang. Auf zwei Etagen befinden sich 16 Einzelzimmer.
Es ist ebenfalls möglich, als Paar zwei Einzelzimmer zu mieten und diese nach eigenen Vorstellungen zu nutzen. Eigene Möbelstücke und Bilder sind ausdrücklich erwünscht, denn jeder Bewohner soll seine ‚vier Wände‘ so behaglich wie möglich gestalten. Fernseh- und Telefonanschluss und ein Internetzugang sind ebenso vorhanden wie eine Notrufanlage. Verschiedene Aufenthaltsbereiche im Ober- und Untergeschoss sorgen für guten Austausch, während die moderne Küchenzeile zur Zubereitung gemeinsamer Mahlzeiten einlädt und auch individuell genutzt werden kann.

Ein wichtiger Baustein sind die Pflege und Betreuung der jungen Menschen. Zusammen mit den Bewohnern wird ein individueller Tagesablauf erstellt, der sich ganzheitlich an den Bedürfnissen und Wünschen des Pflegebedürftigen orientiert. Dieser unterscheidet sich meist von dem älterer Menschen in Altenpflegeeinrichtungen. Besondere Beachtung gilt stets dem Pflegebedarf, der sich aus der Grunderkrankung des jungen Bewohners ergibt. Fest zugeteilte Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte und Betreuungskräfte kümmern sich um den Bewohner. Sie werden somit zuverlässigen Ansprechpartnern und Vertrauenspersonen.

Doch für junge Menschen muss das tägliche Leben im Seniorendorf über die praktische Pflege hinausgehen – die Biographie des Erkrankten endet schließlich nicht an der Tür zur Einrichtung. Der Tatsache, dass junge pflegebedürftige Menschen im Vorfeld oft enorme Krisen durchlebt haben, wird viel Raum gegeben. Für die optimale Versorgung der Bewohner ist ein sinnvolles und abgestimmtes Zusammenwirken aller Ärzte, der Therapeuten, der Dienstleister, des Pflegeheimes, der Angehörigen und der Freunde sehr wichtig. Das gesamte Stegelchen-Team ist fachlich auf dem neuesten Stand und wird regelmäßig zu allen relevanten Krankheitsbildern und Themen geschult.

Impressionen

Ihr Ansprechpartner

Steffen Weinbrenner

Einrichtungsleitung

Seniorenpflegeheim - Seniorendorf Stegelchen

  • Am Stegelchen 1
  • 57562 Herdorf
  • Rheinland-Pfalz
Downloads

Hausbroschüre Seniorendorf Stegelchen

sew_brosch_stegelchen_105x210cm_08_2018_v01.pdf

Anmeldeformular für Wohnen mit Service, Kurzzeitpflege oder Heimeinzug

sew_formular_stegelchen_anmeldung-heimaufnahme_kurzzeitpflege_wohnen-mit-service_06_2017_v01web.pdf

Ärztlicher Fragebogen Seniorendorf Stegelchen

sew_formular_stegelchen_aerztlicher_fragebogen_v01_web.pdf

Bescheinigung Röntgen Seniorendorf Stegelchen

sew_formular_stegelchen_bescheinigung_roentgen_v01_web.pdf
Render-Time: 0.34083