Pressemitteilung Donnerstag, 09.02.2023

Seniorenwerk Hospiz Am Stadtpark: Spende von 260 Euro

Apotheke in der Marktpassage in Nordhausen unterstützt die wichtige Arbeit vom Hospiz

v.l.n.r.: Christin Delert, Pflegedienstleitung Hospiz Am Stadtpark, Anika Kleemann, Apotheke in der Marktpassage und Pflegefachkraft Sylvio Pieper

Das Seniorenwerk setzt sich seit 30 Jahren dafür ein, kranken und sterbenden Menschen die letzte Zeit ihres Lebens ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten, genau hinzuhören und einfühlend zu begleiten. Seitdem im Spätsommer 2022 das Pflegezentrum in Nordhausen eröffnet wurde – auch im Hospiz Am Stadtpark.

Mit einer Spende in Höhe von 260 Euro hat die Apotheke in der Marktpassage in Nordhausen die wichtige Arbeit vom Hospiz Am Stadtpark unterstützt. „Darüber freuen wir uns sehr!“ so Christin Delert, Pflegedienstleiterin Hospiz Am Stadtpark. Delert unterstreicht: „Das Hospiz ist auf Spenden, ehrenamtliche Arbeit und das Engagement vieler angewiesen - Firmen und Menschen, die unsere Arbeit fördern und unterstützen.“

Ende des vergangenen Jahres ist die Spendensumme vom Team der Apotheke durch die Vergabe von Wandkalendern für das Jahr 2023 gesammelt wurden. „Unsere Kundschaft war sofort bereit, einen kleinen Beitrag für die Kalender zu zahlen - wir konnten damit einen wichtigen Beitrag leisten und Freude bereiten.“, so Nadine Zimprich, Apotheken-Leitung.

Christian Döring, Geschäftsführer vom Seniorenwerk betont: „Im Namen aller unserer Hospiz-Mitarbeiter sage ich DANKE für die regionale Unterstützung und die tolle Aktion der Apotheke in der Marktpassage. Wir werden zukünftig in der Palliativpflege die Aromatherapie einsetzen – da können wir die Spende sehr gut gebrauchen.“ Mit ätherischen Ölen kann eine Brücke zu den Sterbenden gebaut werden – die Angehörigen und Behandler haben die Möglichkeit, sich an der Pflege zu beteiligen und den Patienten eine Oase der Ruhe und des Friedens zu geben.

Für den Hospizgast sind die Leistungen des Hospizes kostenlos. Der Ta­ges­satz für die Ver­sor­gung des Hos­piz­gas­tes um­fasst die Pfle­ge und Be­treu­ung sowie Un­ter­kunft und Ver­pfle­gung. Die­ser wird zu 95 % von den Kran­ken- und Pfle­ge­kas­sen über­nom­men und zu 5 % über Privat- und Firmenspenden des Hos­pi­zes ge­tra­gen.

Hintergrund Hospiz Am Stadtpark

Im Hospiz Am Stadtpark stehen 9 Appartements zur Verfügung – diese sind alle Einzelzimmer mit einem Badezimmer, kleiner Küche, Sitzecke mit TV sowie modernem Pflegebett und Kleiderschrank. Jedes Zimmer verfügt über einen eigenen Balkon bzw. eine Terrasse. Die Hospizgäste können ihrem Zimmer mit persönlichen Dingen eine eigene Note geben. Auf Wunsch kann eine Aufbettung für den Angehörigen organisiert werden, darüber hinaus besteht für Angehörige auch die Möglichkeit, kostenpflichtig ein eigenes Zimmer zu beziehen.

Das Hospiz verfügt über ein geräumiges Pflegebad, wo den Gästen eine Badewanne zur Verfügung steht. Der Mittelpunkt spielt sich im großen Gemeinschaftsraum ab: Die Wohnküche ist nicht nur für das Einnehmen der Mahlzeiten in der Gemeinschaft da, hier können Hospizgäste und ihre Angehörigen auch Zeit miteinander verbringen.

Alle Appartements, stationären Pflegebereiche und der große Gemeinschaftsraum mit innenliegender Küche sind komplett ebenerdig. Ein „Raum der Stille“ bietet allen Menschen im Hospiz eine Möglichkeit zum Rückzug, für Besinnung, Meditation oder Gebet.

Das Seniorenwerk hat mit dem Hospiz Am Stadtpark eine wichtige Versorgungslücke in der Region Nordhausen geschlossen: Menschen mit einer fortgeschrittenen lebensbegrenzenden Erkrankung finden hier einen fürsorglichen Ersatz für ihr Zuhause, an dem ein behütetes und würdevolles Sterben möglich wird.

Kontakt:

Seniorenwerk, Hospiz Am Stadtpark, Parkallee 15, 99734 Nordhausen

  • zu erreichen: Straßenbahn-Linie 2, Haltestelle Parkallee
  • Telefon: 03631 4639-250, Fax 03631 4639-259
  • E-Mail: hospizseniorenwerk.de
  • Spende: IBAN: DE50 8205 4052 0305 0331 23, Kreissparkasse Nordhausen, Stichwort: Hospiz Am Stadtpark
  • Ehrenamt: Ehrenamtliche Mitarbeiter sind ein sichtbares Zeichen für gelebte Solidarität mit den schwerstkranken und sterbenden Menschen, ihren Angehörigen sowie mit Trauernden. Wollen Sie uns ehrenamtlich unterstützen? Telefon: 03631 4639-250

Hier weitere Informationen zum Hospiz Am Stadtpark.

Render-Time: 0.10268807411194