Donnerstag, 16.06.2022 Seniorenwerk

Spezielles Palliativangebot im neuen Pflegezentrum in Nordhausen

Hospiz „Am Stadtpark“ eröffnet im September

Das neue Pflegezentrum „Am Stadtpark“ erhält gerade die fahrbahntechnische Anbindung – die Zuwegung rund um das Areal wird neu gelegt. Auch das Eingangsportal nimmt gestalterische Formen an – hier wird ebenfalls auf Hochtouren gebaut: Bereits ab 1. August 2022 werden hier dann 12 Intensivpflegepatienten und 12 Kurzzeitpflege-Patienten versorgt. 

Im September 2022 soll das spezielle Palliativangebot an den Start gehen: das Hospiz „Am Stadtpark“ wird eröffnet. Es befindet sich ebenfalls im neuen Pflegezentrum „Am Stadtpark“.  Damit schließt das Seniorenwerk eine wichtige Versorgungslücke in der Region Nordhausen. Menschen mit einer fortgeschrittenen lebensbegrenzenden Erkrankung finden im neuen Hospiz einen fürsorglichen Ersatz für ihr Zuhause, wo sie bis zuletzt in Würde leben können.

Christian Döring, Geschäftsführer vom Seniorenwerk: „Ich denke, mit der Eröffnung des Hospizes „Am Stadtpark“ verkürzen wir die Wartezeit auf einen heimatnahen Hospizplatz für die Patienten der Palliativstation. Wir können damit hoffentlich einigen Patienten den Umweg über die Kurzzeitpflege ersparen bzw. den Angehörigen aufwendige Fahrtwege in die weiter entfernten Hospize, zum Beispiel nach Halle, Erfurt, Göttingen oder Magdeburg.“

Im Hospiz „Am Stadtpark“ stehen 9 Appartements zur Verfügung – diese sind alle Einzelzimmer mit einem Badezimmer, kleiner Küche, Sitzecke mit TV sowie modernem Pflegebett und Kleiderschrank. Jedes Zimmer verfügt über einen eigenen Balkon bzw. eine Terrasse. Die Hospizgäste können ihrem Zimmer mit persönlichen Dingen eine eigene Note geben. Auf Wunsch kann eine Aufbettung für den Angehörigen organisiert werden, darüber hinaus besteht für Angehörige auch die Möglichkeit, ein eigenes Zimmer zu beziehen.

Das Hospiz verfügt über ein geräumiges Pflegebad, wo den Gästen eine Badewanne zur Verfügung steht. Der Mittelpunkt spielt sich im großen Gemeinschaftsraum ab: Die Wohnküche ist nicht nur für das Einnehmen der Mahlzeiten in der Gemeinschaft da, hier können Hospizgäste und ihre Angehörigen auch Zeit miteinander verbringen.

Alle Appartements, stationären Pflegebereiche und der große Gemeinschaftsraum mit innenliegender Küche sind komplett ebenerdig. Ein „Raum der Stille“ bietet allen Menschen im Hospiz eine Möglichkeit zum Rückzug, für Besinnung, Meditation oder Gebet.

Für den Hospizgast werden Leistungen des Hospizes, die die Ver­sor­gung des Hos­piz­gas­tes, die Pfle­ge und Be­treu­ung sowie Un­ter­kunft und Ver­pfle­gung umfassen, von den gesetzlichen sowie privaten Kran­ken- und Pfle­ge­kas­sen über­nom­men.

Das multiprofessionelle Team im Hospiz mit über 20 hauptamtlichen Mitarbeitenden umfasst erfahrene Pflegefachkräfte, Hauswirtschafter, Sozialarbeiter und zukünftig auch Ehrenamtliche. Die ärztliche Versorgung im Hospiz übernehmen regelmäßig die Hausärzte, Palliativmediziner stehen konsiliarisch zur Verfügung.

Kontakt:

  • Seniorenwerk, Hospiz „Am Stadtpark“, Parkallee 15, 99734 Nordhausen       
  • Telefon: 03631 4606-0                          
  • E-Mail: hospizseniorenwerk.de

Hier weitere Informationen zum Pflegezentrum Am Stadtpark.

Render-Time: 0.086861